tsg-schopfheim-badminton

News

  • Besuch aus Polen 15.-18.06.2017

    Neue Freundschaften schließen, alte auffrischen, gemeinsame Ausflüge und sehr viel Sport stand über drei Tage hinweg auf dem Programm der TSG-Badmintonspieler. Zu Gast war bereits zum zweiten Mal eine Gruppe aus dem polnischen Lubliniec, zustande kam der Besuch über die Partnerschaft der Landkreise Lörrach und Lubliniec. Nach einer Anfahrt mit nahezu 1200 Kilometern war natürlich erst mal Bewegung angesagt, in Form eines gemeinsamen Trainings. Schon hier mussten sich die TSG-ler gewaltig strecken, hatten die Gäste doch einige Spieler dabei, die in der polnischen Rangliste ganz weit vorne rangieren.

    Am Freitag ging es dann nach Freiburg. Patrik Dörflinger hatte hier eine kleine Stadtführung übernommen mit Abschluss auf dem Kanonenplatz. Schon hier zeigten sich die Gäste begeistert von der Stadt. Nach dem Mittagessen in Ebringen ging es nochmals eine Stufe höher, auf den Schauinsland. Für die Abfahrt war wieder eine gehörige Portion Fitness erforderlich, denn auf Rollern ging es hinab ins Tal.

    Am Samstag schließlich stand ein kurzer offizieller Teil an. Landrätin Marion Dammann und eine Delegation des Landratsamtes Lubliniec begrüßten die Jugendlichen und deren Betreuer aus beiden Städten im SAK Lörrach. Hier übernachteten die Gäste auch. Beide Seiten betonten, wie wichtig ihnen diese lebendige Partnerschaft sei.

    Florian Dörflinger und Christian Kolodziej hatten für den letzten Tag schließlich eine Führung zu den interessantesten Punkten in Basel ausgearbeitet. Wie es sich für zünftige Sportler gehört, ließen es sich einige der Gäste nicht nehmen, ein Bad im Rhein zu nehmen. Bevor der Tag mit einem Abschluss-Hock im Gelände des SAK sein Ende nahm, wurde in Schopfheim nochmals ganz intensiv trainiert. Nach kleinen Anlaufschwierigkeiten am Donnerstag war es erfreulich zu sehen, wie sich nun Doppel, bzw. Mix nach Alter und Vereinszugehörigkeit völlig gemischt zum Schwitzen brachten. Schon von der Rückfahrt aus bekamen die TSG-ler ein Dankeschön an die vielen Helfer, verbunden mit einer Gegeneinladung.


  • 1. BWBV RLT Schorndorf U11-U19  25./26.03.2017

    Anna Gießler
     
     Sensationell schnitten unsere Teilnehmer beim ersten baden-württembergischen Ranglistenturnier in Schorndorf ab. Madeleine Singer spielte ein ganz tolles Turnier und bezwang erstmals zwei deutlich vor ihr platzierte Spielerinnen, fast schon Angstgegnerinnen. Der Lohn war der zweite Platz bei den U15-Mädchen. Auch Anna Gießler (U19) erkämpfte sich den zweiten Platz. Im Viertelfinale traf sie leider schon sehr früh auf ihre Vereinskollegin Marcia Mottarelli und gewann in drei Sätzen. Marcia wurde letztlich Fünfte. Bei den U11-Mädchen gingen Melissa Schmidt und Dorottya Gal-Kovacs als Mitfavoritinnen ins Rennen. Leider scheiterten beide im Halbfinale etwas unglücklich, das Spiel um den dritten Platz gewann Melissa. Emily Otte und Laura Kleeb konnten als Gruppenzweite leider nur um die Plätze 9 bis 16 mitspielen. Emily wurde Zwölfte, einen Platz dahinter beendete Laura das Turnier. Ganz unglücklich verlief das Turnier für Jan Neuser. Er hatte seinen Spielaufruf, wie seine Kollegen ebenfalls, nicht gehört. Sein Gegner, der regulär vermutlich keine Siegchance hatte, bestand darauf, dass das Spiel für ihn gewertet wurde. So kam Jan leider nur auf den 17. Rang.

    Dudu, Madeleine und Melissa
 
  • 34. Internationales Badmintonturnier Stockach 28./29.05.2016

    Jan Neuser gewinnt die B-Klasse des immer wieder stark besetzten Bodenseeturniers. Herzlichen Glückwunsch.

    Herreneinzel

    1. Jan Neuser (TSG Schopfheim) / 2. Marcel Beuttler (VfL Sindelfingen) / 3. Pierre Schmidt (BV Rastatt) / 4. Stefan Preuß (SpVgg Mössingen)


  • Badminton Lubliniec/Polen April-Mai 2016


    Eindrucksvolle Erlebnisse gewannen 16 TSG-ler in der vergangenen Woche. Auf Einladung des Landratsamtes Lubliniec in Polen und des dortigen Badminton-Clubs Energia Lubliniec war die TSG-Truppe fünf Tage lang auf Reisen. Zustande kam die Begegnung in diesem Nachbarland auf Grund einer Partnerschaft der Landkreise Lörrach und Lubliniec in Oberschlesien.

    Im vergangenen Jahr bereits weilte eine polnische Gruppe in Schopfheim und nahm hier unter anderem sehr erfolgreich am Sengelen-Cup teil. Nach einem Zwischenstopp mit einer Übernachtung in Chemnitz trafen wir am Donnerstag in Polen ein und wurden vom Landrat und einigen Mitarbeitern herzlich begrüßt. Danach stand ein gemeinsames Training mit den polnischen Jugendlichen an, bevor man mit einem original schlesischen Gericht verwöhnt wurde. Am Freitag stand ein Tagesausflug auf dem Programm, Ziel war die wunderschöne Stadt Krakau. Hier zeigte uns eine Fremdenführerin die schönsten Stellen der Stadt mit der zweiältesten Universität der Welt. Am Samstag nahmen dann zwölf TSG-Spieler am Badminton-Turnier mit Spielern des örtlichen Clubs, aber auch mit Spielern aus der Umgebung teil. Obwohl die Schopfheimer Spieler mit großem Einsatz und auch recht erfolgreich daran teilnahmen, standen die Ergebnisse nicht wie üblich im Vordergrund. Neue Freundschaften wurden geschlossen, bestehende vertieft und ein Treffen im kommenden Jahr in Schopfheim verabredet. Was der der TSG-Gruppe mit Sicherheit lange in Erinnerung bleibt, ist die überaus große Gastfreundlichkeit, mit der sie von ihren polnischen Sportkollegen, aber auch von offizieller Seite empfangen wurde (weitere Bilder unter BILDER Lubliniec Polen 2016, unter diesem Link ist zudem der Bericht aus Polen einzusehen http://www.lubliniec.starostwo.gov.pl/rewizyta-sportowcow-z-powiatu-partnerskiego-l%C3%B6rrach-n1760.html).


    Gewinner im Herreneinzel und Mixed Jedrzej Wachowski (STB Energia Lubliniec)


  • Bezirksversammlung Südbaden 05.05.2016: Auch in diesem Jahr konnte die TSG Schopfheim Badminton einen Aufstieg feiern. Die 2. Mannschaft wurde Meister in der Bezirksliga "Hochrhein". Die Meister der Aktivenrunde 2015/16 mit den Wimpeln (links Florian Dörflinger von der TSG / Foto: Sven Heise).
 

  • Die 2. Mannschaft der TSG Schopfheim konnte sich im direkten Duell gegen die 1. Mannschaft des BC Eimeldingen mit 5:3 durchsetzen und somit auch die Meisterschaft in der Bezirksliga Hochrhein perfekt machen. Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten. Die 1. Mannschaft konnte sich mit zwei Siegen gegen Konstanz III und II den Klassenerhalt in der Verbandsliga Südbaden sichern (19.03.2016).



  • Sportlicher Besuch im Markus-Pflüger-Heim: Mit dem grünen Weihnachtsmann von Energiedienst schmückten die Badmintonspieler der TSG am Dienstag, 8. Dezember, gemeinsam mit einigen Bewohnern einen prachtvollen Weihnachtsbaum. Neben einem adventlichen Schokogruß hatte der grüne Weihnachtsmann einen Spendenscheck in Höhe von 1.500 Euro im Gepäck. Energiedienst verzichtet nun schon im dritten Jahr auf Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner und Kunden und spendet stattdessen das Geld – in diesem Jahr insgesamt 7.500 Euro an insgesamt fünf Seniorenheime im südbadischen Heimatmarkt.
    „Für uns ist es selbstverständlich, bei dieser schönen Aktion unseres Sponsors abseits vom Spielfeld mit am Start zu sein“, erklärte Hans-Georg Kolodziej.

 



  • Auswärtsspiele 21.11.2015 

     
    Julian Bär steuerte mit drei Siegen wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg bei. Die Tabellenführung konnte allerdings nicht erkämpft werden, da man sich im Mittagsspiel gegen den aktuellen Tabellenführer und jetzigen Herbstmeister BC Eimeldingen mit 4:4 trennte. Bis zur Rückrunde überwintert die 2te Mannschaft somit hinter dem BC Eimeldingen auf dem 2ten Tabellenplatz in der Bezirksliga/Hochrhein. 
     
    Arthur Gromko-Valleé konnte alle vier Spiele gewinnen
     
    Die 1. Mannschaft durfte gleich zweimal in Konstanz ran. Im Mittagsspiel unterlag die TSG 1 dem PTSV Konstanz 2 mit 5:3. Im Abendspiel durfte jedoch gejubelt werden. Mit 6:2 konnte gegen den PTSV Konstanz 3 gewonnen werden. Die TSG 1 überwintert auf dem 4. Tabellenplatz. Beide Mannschaften freuen sich schon auf die Rückrunde, welche am 30.01.2016 mit einem Auswärtsspiel beginnt. Bis dahin wird trainiert und der Nachwuchs herangezogen ;)
     
     
      David Kolodziej

  • Bezirksversammlung Südbaden: Auch in dieser Saison konnte die TSG Schopfheim Aufstiege feiern. Die 1. Mannschaft wurde Meister in der Badenliga und die 3. Mannschaft Meister in der Kreisliga "Hochrhein".Die Meister der Aktivenrunde 2014/15 mit den Wimpeln (links Arthur Gromko-Valleé mit den 2 Wimpeln):
Foto: Sven Heise
  • Zur kommenden Saison verlassen uns mehrere Spieler. Saverio Segreto zieht es zur SG Schorndorf, Paloma Wich zum BC Offenburg, Matthieu Porte nach Frankreich Volant des 3 Frontieres (V3F) Village Neuf und Dominik Friebolin (bislang Vereinslos). Allen Spielern und Spielerinnen vielen Dank für die lezten gemeinsamen erfolgreichen Jahre und für die neuen Aufgaben und Spiele wünscht die TSG Schopfheim viel Erfolg!

  • “Meisterliche Woche!” Die erste Mannschaft gewann in der Besetzung Ulrike Sobottka, Paloma Wich, Saverio Segreto, Dominik Friebolin, Patrik Dörflinger und Arthur Gromko-Valleé schon einen Spieltag vor Saisonende souverän die Meisterschaft in der Badenliga und damit den Aufstieg in die Baden-Württembergliga. Mit zwei glatten Siegen über die beiden Mannschaften der SG Dossenheim/Neckargemünd und gleichzeitigen Punktverlusten des PTSV Konstanz gegen Schwetzingen und Dossenheim gegen TV Bad Säckingen hat unsere Erste nun uneinholbare fünf Punkte Vorsprung! Gratulation!! 
 (Bild: Save, Arthur, Patrik, Domi, Paloma, Uli u. Janine)
 
  • Bereits zum dritten mal nach 2012 und 2014 wurden unsere Jugendlichen als Schulmannschaft Landesmeister im Wettbewerb “Jugend trainiert für Olympia”, als Lohn dürfen sie im Mai das Land Baden-Württemberg beim Bundesfinale in Berlin vertreten. Nachdem Joshua Strittmatter und Luca Strecker aus dieser Altersklasse herausgewachsen waren, siegten nun Marcia Mottarelli, Anna Gießler, Hannah Brunner, Julian Bär, Marius Schlageter und Sebastian Rowson in Heilbronn souverän gegen die übrigen Oberschulamtsmeister Weinheim, Schorndorf und Ochsenhausen.
 
(Bild: Hannah, Anna, Marcia, Marius, Julian u. Sebastian samt Lehrer)

  • Die 3. Mannschaft kann es ebenfalls - Meister !!!

    Unsere 3. Mannschaft konnte es der 1. Mannschaft, die schon vorzeitig als Meister in der Baden-Liga fest stand, gleich tun und wird Meister in der Kreisliga Hochrhein.

    Nach einem spannenden Tabellenstand bis zum letzten Spiel, konnte unsere 3. Mannschaft gegen den direkten Konkurrenten (Platz 2) aus Freiburg zuhause einen 7:1 Sieg feiern und so die Meisterschaft perfekt machen! Gratulation an alle Spieler / Spielerinnen!!!

 
(Bild: Marius, Josh, Julian, Luka, Giusi, Sujay u. Anna, Fehlt: Sebastian, Sina)


  • Mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg wurde Hans-Georg Kolodziej von der TSG Schopfheim im vergangenen Monat ausgezeichnet. 1997 hatte er bereits die Ehrennadel mit Vollkranz und 2002 die Ehrenmedaille des BWBV erhalten. Seit dem Zusammenschluss der Landesverbände Badens und Württembergs hatte er verschiedene Ämter inne. So war er ab 1972 erster Jugendwart im damaligen Bezirk Südbaden/Südwürttemberg. Zu dieser Zeit war unser LV noch dreigeteilt. Zudem war er mit Unterbrechungen mehr als zwanzig Jahre Jugendwart in Südbaden, Staffelleiter und Pressewart, Kreisbeauftragter „Jugend trainiert für Olympia“. Als Trainer der TSG Schopfheim brachte er die spätere zweimalige Olympiateilnehmerin Nicole Grether zu fünf Titeln bei deutschen Meisterschaften. In einer kleinen Feierstunde bekam er nun vom Schopfheimer Bürgermeister Urkunde und Nadel des Ministerpräsidenten überreicht.
     
     
    1. Bezirks-RLT in Seelbach


    Am vergangenen Wochenende nahmen unsere Jugendspieler an der 1. Bezirks-Rangliste in Seelbach erfolgreich teil.

    v.l.n.r.: Marius Schlageter (1. Platz U17),  Sina Heinemann (6. Platz U17), Anna Gießler (4. Platz U17),  Jan Neuser (5. Platz U17), Madeleine Singer (1. Platz U13) und Lukas Klimmer (2. Platz U13). 

  • Zum wiederholten Mal haben wir am 18. Oktober ein Regional-Ranglistenturnier für den Nachwuchs ausgerichtet. Seit Jahren ist das schon Routine, auch, dass unsere eigenen Spieler dabei Erfolge erzielen. Erstmals starteten wir  diesmal eine Aktion, die erfreulich großen Anklang fand. Im Bewusstsein, dass die jungen Sportler nahezu sorgenfrei, in den Wochen zuvor angeleitet von engagierten Trainern, ihrem Hobby frönen durften, während vielen Kindern Ähnliches verwehrt ist, wurde vor Turnierbeginn dazu aufgerufen, einen Beitrag zu leisten, diesen Kindern ein wenig zu helfen. Von dem Erlös der Bewirtung bestreiten die TSG-ler üblicherweise einen Teil ihres Sportbetriebes. Diesmal wurden die Preise so ungerade gestaltet, dass die Gäste fast nicht umhin kamen, das eine oder andere „Zehnerle“ ins das Sparschwein zu werfen. Da es nicht bei diesem kleinen Obolus blieb, können wir nun einen ansehnlichen Betrag, den wir zudem mit einem Teil der Startgelder aufrunden, einer Organisation zur Verfügung stellen, die Kindern helfen, die auf Grund der Ebola-Epidemie in Teilen Afrikas ihre Eltern verloren haben. Auch im rein sportlichen Teil gab es eine Neuerung. Neben den offiziellen Wettbewerben in verschiedenen Altersklassen wurde in Kooperation mit dem SV Fischingen für die Kinder der Jahrgänge 2006 und jünger ein eher spielerischer Wettbewerb angeboten. Hier stand zwar auch der Schläger und Federball im Vordergrund, allerdings ohne, dass auf strenge Regeln geachtet wurde.
  • Die Neuzugänge Arthur Gromko-Valleé und Dominik Friebolin freuen sich auf die kommende Saison mit der TSG Schopfheim I. Herzlich Willkommen.
  • Die freudigen Bächleputzer des Angelsportvereins Schopfheim und Jugendlichen der TSG Schopfheim Badminton. Sabine Trapp-Brüstle vom Energiedienst (Mitte) übergab die Schecks im Rahmen der Wiesenputzede "auf Tour".  Einige Jugendspieler (Anna, Madeleine, Sina, Jan, Julian, Joshua, Marius, Lukas) der TSG Schopfheim Badminton konnten am 5. Juli im Rahmen einer Bachputzede-Aktion eine Spende über 600 Euro entgegennehmen.Besondere Freude über den finanziellen Beitrag zeigten die Vereinsverantwortlichen Zeiher und Kolodziej, die das Geld gezielt für ausgewählte Projekte verwenden werden.

  • Nachtrag: Am 02.05.2014 fand in Villingen-Schwenningen der Bezirkstag des Badmintonbezirks Südbaden statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung ehrte Sportwartin Maike Haupt die Mannschaftsmeister der Aktiven. Christian Kolodziej (zweiter von rechts) durfte einen Wimpel und eine Flasche Sekt zur Ehrung entgegennehmen. Die 2. Mannschaft wurde in der vergangenen Saison 13/14 mit 28:0 Punkten souverän Meister in der Landesliga Ortenau / Hochrhein. Nochmals herzlichen Glückwunsch.
 

 
  • 30.05.14. Nach 1998 und 2004 war die TSG Schopfheim zum dritten Mal Ausrichter eines BW-Ranglistenturniers der Jugend. Knapp 140 Spieler aus über 40 Vereinen hatten sich auf den Weg in die südwestlichste Ecke unseres Landesverbandes gemacht. Zur Ausspielung kamen in den fünf Altersklassen diesmal die Disziplinen Einzel und Doppel.Die große Anzahl der Vereine spiegelte sich auch in den Ergebnislisten wider, lediglich die SG Schorndorf stellte drei Einzelsieger, die übrigen Erstplatzierten kamen aus sieben verschiedenen Vereinen. Ähnlich sah es im Doppel aus, die SG Schorndorf konnte wiederum drei ihrer Spieler auf der obersten Stufe des Siegerpodestes bejubeln, je zwei Spieler brachten der SV Primisweiler, die TSG Dossenheim, die TSG Salach, der MTV Stuttgart und die gastgebende TSG Schopfheim auf die höchste Stufe des Podestes. Weitere sieben Vereine stellten je einen Sieger der Doppelpaarungen.Gleich acht Spieler konnten sich sogar als zweifache Sieger küren lassen, bei den Mädchen waren das Marcia Mottarelli (TSG Schopfheim), Anke Fastenau (SG Schorndorf) und Vanessa Vamvacousi (MTV Stuttgart). Bei den Jungen dominierten Jonathan Soprijadi (SG Schorndorf), Frederik Seeger (PSV Reutlingen), Kilian Weiß (BC Offenburg), Florian Winniger (SG Schorndorf) und Andreas Müller (TV Zizenhausen) ihre Altersklasse in beiden Disziplinen.



Foto: Siegerehrung U15 mit den Siegerinnen Mottarelli/Brunner (TSG Schopfheim), Kölmel/A.Schilli (BV Rastatt/BC Offenburg, 2.Platz) und Möhrle/Raddatz (BV Riedlingen/PTSV Konstanz) 

Ergebnisse:

Jungeneinzel U11: 1. Jonathan Soprijadi (SG Schorndorf), 2. Frieder Tausch (SpVgg Mössingen), 3. Lukas Klimmer (TSG Schopfheim), 8. Marlon Habeck (SV Fischingen); U13: 1. Frederik Seeger (PSV Reutlingen), 2. Thilo Sendler (BC Spöck), 3. Patrick Naujocks (TS Esslingen), 10. Tim Bitzer, 11. Fynn Huber (beide BC Lörrach-Brombach); U15: 1. Kilian Weiß (BC Offenburg), 2. Fabian Schlenga (RC Nussloch), 3. Kelvin Lai (TSG Dossenheim), 4. Daniel Vonmetz (SV Primisweiler), 15.Jan Neuser (TSG Schopfheim); U17: 1. Florian Winniger (SG Schorndorf), 2. Niklas Fritsch (TSG Dossenheim), 3. Tim Armbrüster (BC Offenburg), 4. Simon Gostynski (SG Schorndorf); U19: 1. Andreas Müller (TV Zizenhausen), 2. Lukas Helfert (BV Riedlingen), 3. Fabian Seeling (TSG Heilbronn), 14. Nils Feger (BC Dreiländereck);


Mädcheneinzel U11: 1. Sandora Göhlich (TSG Tübingen), 2. Janina Hartmann (TSG Salach), 3. Esin Habiboglou (TS Esslingen), 8. Amelie Wagner, 12. Lilly Huber (beide BC Lörrach-Brombach); U13: 1.Sarina Grimm (TSF Gomaringen), 2. Ramona Zimmermann (BEMWIDO), 3. Sophia Stoll (TSF Gschwend), 4. Alina Erben (TSG Dossenheim); 8. Madeleine Singer (TSG Schopfheim);U15: 1. Marcia Mottarelli (TSG Schopfheim), 2. Xenia Kölmel (BV Rastatt), 3. Anne Schilli (BC Offenburg), 4. Theresa Gräßle (TSG Heilbronn), 9. Hannah Brunner (TSG Schopfheim); U17: 1. Anke Fastenau (SG Schorndorf), 2. Jana Wiedemann (Fortuna Schwetzingen), 3. Samira Schilli (BC Offenburg), 4. Elisa Herzig de Almeida (TSG Weinheim), 11. Magdalena Zeh (TB Wyhlen), 13. Anna Gießler (TSG Schopfheim); U19: 1. Vanessa Vamvacousi (MTV Stuttgart), 2. Nelli Wiksen (SpVgg Mössingen), 3. Melina Wild (TSG Salach), 4. Aline Lieske (TSG Weinheim);


Jungendoppel U11: 1. Soprijadi/Tausch (SG Schorndorf/SpVgg Mössingen), 2. Klimmer/Lisch (TSG Schopfheim/SpFr Neusatz), 3. Boß/Popp (BC Winzeln); U13: 1. 1. Späth/Dunstheimer (SV Primisweiler), 2. Sendler/Luntz (BC Spöck/TSG Dossenheim), 3. Naujocks/Rothweiler (TS Esslingen), 6. Bitzer/Huber (BC Lörrach-Brombach); U15: 1. Lai/Weiß (TSG Dossenheim/BC Offenburg), 2. Kipke/Machauer (RC Nussloch/BSC Wagäusel), 10. Neuser/Hilpisch (TSG Schopfheim/TSG Weinheim); U17: 1. Fritsch/Winniger (TSG Dossenheim/SG Schorndorf), 2. Geist/König (PTSV Konstanz), 3. Pfleging/Kleefoot (BSV Eggenstein/TSG Weinheim); U19: 1. Müller/Seeling (TV Zizenhausen/TSG Heilbronn), 2. Läuger/Helfert (TuS Stuttgart/BV Riedlingen), 3. Paszkiel/Freist (BC Offenburg), 6. Feger/Kervio (BC Dreiländereck/BSV Eggenstein);


Mädchendoppel U11: 1. Hartmann/Habiboglou (TSG Salach/TS Esslingen), 2. Gräßle/Göhlich (TSG Heilbronn/TSG Tübingen), 3. Adler/Kern (TSV Schlierbach), 6. Wagner/Huber (BC Lörrach-Brombach); U13: 1. Stoll/Grimm (TSF Gschwend/TSV Gomaringen), 2. Erben/Bachthaler (TSG Dossenheim/TSG Weinheim), 3. Zimmermann/Andreeva (BEMWIDO/VfL Herrenberg), 4. Singer/H.Schilli (TSG Schopfheim/BC Offenburg); U15: 1. Mottarelli/Brunner (TSG Schopfheim), 2. Kölmel/A.Schilli (BV Rastatt/BC Offenburg), 3. Möhrle/Raddatz (BV Riedlingen/PTSV Konstanz); U17: 1. Fastenau/Löwenstein SG Schorndorf/TSG Salach), 2. Prislinger/Schmidt (TV Aldingen), 3. S.Schilli/Berg (BC Offenburg/TV Zizenhausen), 5. Gießler/Redl (TSG Schopfheim/TV Aldingen), 6. Zeh/Gerlach (TB Wyhlen/TG Nürtingen); U19: 1. Vamvacousi/Schammer (MTV Stuttgart), 2. Wild/Lieske (TSG Salach/TSG Weinheim), Schneider/Wiksen (TSG Dossenheim/SpVgg Mössingen).

  • Die Landessieger des Badminton-Wettkampfs "Jugend trainiert für Olympia" belegten in der Wettkampfklasse 2 gegen die stark aufspielenden Mannschaften den 11. Platz. Herzlichen Glückwunsch! Sieger wurden die Spieler der Bertolt-Brecht-Schule aus Nürnberg (Ergebnisse u. Spielplan: badminton.de).

  • „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“, heißt nicht nur für die Fußball-Fans in Erwartung des Endspiels um den DFB-Pokal jedes Jahr das Motto. Im Frühjahr findet in der Hauptstadt jedes Jahr das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ der Hallensportarten statt. Insgesamt nehmen mehr als 3000 Sportler aus genau 365 Schulmannschaften an den Wettbewerben teil. Nach 2012 hat sich auch in diesem Jahr die Badminton-Mannschaft des THG, allesamt Spieler der TSG Schopfheim, qualifiziert. Begleitet von Sportlehrer Markus Jung machten sich (von links) Marius Schlageter, Anna Gießler, Marcia Mottarelli, Joshua Strittmatter, Luca Strecker und Julian Bär auf die Reise, um sich mit den anderen Landesmeistern zu messen (vom 08.05. - 11.05.2014).

 

  • Am 12.04.2014 nahmen Patrik Dörflinger (56 Min.), Matthieu Porte´ (64 Min.) und Saverio Segreto (68 Min.) am 17. Münstertäler Panoramalauf/Berglauf bei wunderschönem Wetter teil. Die hügelige und sehr abwechslungsreiche Strecke zog sich über 12km.   


  • Als eine der erfolgreichsten Wochen unserer Abteilung wird bestimmt die vergangene Woche in den Geschichtsbüchern stehen!  Am Samstag, 15. Februar knöpfte unsere Erste dem Tabellenführer Eggenstein in dessen eigener Halle den ersten Verlustpunkt ab, das Spiel in Schwetzingen wurde zudem gewonnen. Die Zweite sicherte sich durch zwei Siege souverän die Tabellenführung und auch die dritte Mannschaft fuhr zwei Siege ein. Am Mittwoch dann standen unsere Jugendlichen als Schulmannschaft im Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ und wurde hier Landesmeister.Als Belohnung dürfen Marcia Mottarelli, Hannah Brunner, Anna Gießler, Joshua Strittmatter, Luca Strecker, Julian Bär, Marius Schlageter und Sebastian Rowson im Mai am Bundesfinale in Berlin teilnehmen. Und  am Ende der laufenden Woche starteten zehn unserer Spieler beim dritten südbadischen Ranglistenturnier in Schwenningen. Hier siegten Madeleine Singer und Lukas Klimmer im Einzel, Jana Meroth und Jan Neuser wurden Zweite. Marcia Mottarelli und Hannah Brunner starteten eine Altersklasse höher und wurden in U17 Dritte, bzw. Vierte.

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin :-)

 

  •  Rückrundenauftakt 25.01.14:
  • Am letzten Novemberwochende richteten wir das erste südbadische Ranglistenturnier in den fünf Nachwuchsklassen aus. Die Aufgabe wurde wie gewohnt souverän bewältigt, am Samstag verließen die letzten Spieler gegen 16 Uhr die Halle, am Sonntag konnte die Siegerehrung sogar schon um 15.20 Uhr stattfinden. Routiniert und in aller Ruhe hatten unsere Aktiv-Spieler Giusi und Janine das Turniergeschehen jederzeit im Griff.

 

Folgende Platzierungen erzielten die TSG Spieler:

 

1. Platz: Madeleine Singer (ME U13), Marcia Mottarelli (ME U15)

 

2. Platz: Lukas Klimmer (JE U11), Hannah Brunner (ME U15)

 

3. Platz: Jan Neuser (JE U15), Joshua Strittmatter (JE U19)

 

4. Platz: Jana Meroth (ME U15)

 

8. Platz: Anna Gießler (ME U17), Marius Schlageter (JE U17)

 

10. Platz: Sina Heinemann (ME U17)

 

Hierbei ist anzumerken, dass unsere drei U17er zum jüngeren Jahrgang dieser sehr stark besetzten Altersklasse gehören, Luft nach oben ist noch vorhanden!!!

Oben: U 15 Jungen      Unten: U15 Mädchen

  • Nach den drei Regional-RLT bei uns in Schopfheim, Neuenburg und Lörrach beginnt am letzten November-Wochenende die Dreierserie der südbadischen Turniere. Alle unsere Nachwuchsspieler, die an den Regional-RLT teilgenommen haben, konnten sich souverän für die nächsthöhere Ebene qualifizieren. Hier die Platzierungen bei den drei Turnieren:

    Lukas Klimmer (U11), Schopfheim,1. Platz,Neuenburg  2. Platz, Lörrach 3. Platz

    Madeleine Singer (U13) 1. Platz U13, 3. Platz U15, 3. Platz U15

    Jana Meroth (U15) Siegerin bei allen drei Turnieren

    Jan Neuser (U15) 2. Platz, 1. Platz, 2. Platz

    Marcia Mottarelli (U15)  Siegerin bei allen drei Turnieren in der Altersklasse U17

    Hannah Brunner (U15)  5. Platz, 5. Platz, 3. Platz jeweils in der Altersklasse U17

    Anna Gießler (U17) 3. Platz, 4. Platz, 2. Platz

    Sina Heinemann (U17)  jeweils 6.Platz bei allen drei Turnieren

    Marius Schlageter (U17)  1. Platz, 4. Platz, 1. Platz

    Julian Bär (U17) 3. Platz, 2. Platz, 3. Platz

    Joshua Strittmatter U19)  1. Platz, 2. Platz, 1. Platz

     

  • v.l.n.r: Anna Gießler, Marcia Mottarelli, Hannah Brunner und Sina Heinemann (fünfte von links) bei der Siegerehrung in Lörrach


  • 1. Regional-Rangliste Jugend Schopfheim


Eine hervorragende Beteiligung wies das erste Regional-Ranglistenturnier des Nachwuchses in Schopfheim auf. Bedingt durch zahlreiche neue Spieler waren zwar deutliche Niveauunterschiede festzustellen, in den Spielen um die vorderen Plätze waren allerdings sehr gute Leistungen zu sehen. An den bisherigen Kräfteverhältnissen hat sich wenig verändert. Sechs Klassensieger stellte die gastgebende TSG Schopfheim, drei Mal war der BC Lörrach-Brombach erfolgreich und ein oberster Podestplatz ging mit Anika Kownatzki an den TV Bad Säckingen. Einen erfreulichen Aufschwung hat auch der SV Fischingen als kleinster der beteiligten Vereine zu verzeichnen. Zwar noch keinen Sieger, aber einige Spieler aus unter den Besten Vier stellte der Verein aus dem Rebland. Die auch überregional spielenden Hannah Brunner, Marcia Mottarelli (beide TSG Schopfheim) und Bastian Switajski (BC Lörrach-Brombach) starteten jeweils eine Altersklasse höher, Mottarelli und Switajski waren auch hier gegen die ältere Konkurrenz siegreich. Ohne größere Probleme gewannen Amelie Wagner (BC Lörrach-Brombach), Madeleine Singer, Jana Meroth und Lukas Klimmer (alle TSG Schopfheim) ihre Altersklassen. Etwas heftiger ging es bei den Jungen U17 zur Sache. Hier setzte sich Marius Schlageter (TSG Schopfheim) zunächst im Halbfinale knapp in drei Sätzen gegen seine Vereinskollegen Julian Bär durch. Im Finale traf er dann auf Mika Neumann, der nach langer Verletzungspause erstmals wieder teilnahm. In drei hart umkämpften Sätzen gewann Schlageter diese Kategorie. Ähnlich spannend verlief die Endphase bei den Jungen U19. Im Halbfinale setzten sich Nils Feger (BC Dreiländereck) gegen Louis Lang (FT Freiburg) und Joshua Strittmatter (TSG Schopfheim) gegen Max Schweitzer (ESV Weil) durch. Das Finale ging dann recht klar an Strittmatter. Nahezu identisch war die Schlussphase bei den Mädchen U17, im Halbfinale bezwang Valerie Bitzer (BC Lörrach-Brombach) die Schopfheimerin Anna Gießler in drei Sätzen, Marcia Mottarelli (TSG Schopfheim) musste in ihrem Halbfinale gegen Magdalena Zeh (TB Wyhlen) auch in den Entscheidungssatz. Im Finale setzte sich dann Marcia Mottarelli mit 21:7, 21:8 gegen Valerie Bitzer durch.

Ergebnisse

 

Jungen U11: Lukas Klimmer (TSG Schopfheim), 2. Jonas Wildemann (BC Eimeldingen), 3. Moritz Miller (BC Lörrach-Brombach), 4. Oskar Schelb (SV Fischingen); Jungen U13: 1. Tim Bitzer, 2. Finn Huber (beide BC Lörrach-Brombach), 3. Lars Kern (Alemannia Zähringen), 4. Pascal Liebig (TB Wyhlen);

 

Jungen U15: 1. Bastian Switajski (BC Lörrach-Brombach), 2. Jan Neuser (TSG Schopfheim), 3. Sebastian Schultz (BC Lörrach-Brombach), 4. Marcel Kaudela (BC Eimeldingen); Jungen U17: 1. Marius Schlageter (TSG Schopfheim), 2. Mika Neumann (TB Wyhlen), 3. Julian Bär (TSG Schopfheim), 4. Dmytro Shnur (BC Lörrach-Brombach); Jungen U19: Joshua Strittmatter (TSG Schopfheim), 2. Nils Feger (BC Dreiländereck), 3. Max Schweitzer (ESV Weil), 4. Louis Lang (FT Freiburg);

 

Mädchen U11: 1. Amelie Wagner, 2. Lilly Huber (beide BC Lörrach-Brombach), 3. Zora Flathmann (BC Eimeldingen), 4. Jiayia Feng (BC Küssaberg);

 

Mädchen U13: 1. Madeleine Singer (TSG Schopfheim), 2. Judith Brendel (BC Lörrach-Brombach), 3. Emily Otte (SV Fischingen), 4. Christina Schilling (BC Eimeldingen); Mädchen U15: 1. Jana Meroth (TSG Schopfheim), 2. Doreen van der Hoofd (BC Eimeldingen), 3. Jule Brandscheid (SV Fischingen), 4. Annalena Ehlert (BC Eimeldingen); Mädchen U17: 1. Marcia Mottarelli (TSG Schopfheim), 2. Valerie Bitzer (BC Lörrach-Brombach), 3. Anna Gießler (TSG Schopfheim), 4. Magdalena Zeh (TB Wyhlen); Mädchen U19: 1. Anika Kownatzki (TV Bad Säckingen), Verena Niemann (FT Freiburg), 3. Gulia Bayer (BC Steinenstadt), 4. Janna Kuhl (FT Freiburg)

 

  • Nach der Einweihung der Sporthalle dürfen sich auch die Badmintonspieler der TSG über die tolle Halle freuen.


  • Sengelen-Cup in Schopfheim

     

    Noch deutlicher als in den Jahren zuvor dominierten die auswärtigen Gäste beim 29. Sengelen-Cup der TSG Schopfheim. Am ersten Turniertag, an dem in fünf Altersklassen im Einzel die Sieger ermittelt wurden, stellte der vorarlberger Club UBSC Dornbirn gleich vier Klassensieger, der benachbarte UBSC Wolfurt dazu einen weiteren Gewinner, so dass die Hälfte der möglichen Titel an die Gäste aus dem Nachbarland ging.  Eine recht starke Truppe hatte auch der SV Primisweileram Start, er stellte mit Jannik Späth (U11) und Marco Hänsler (U15) zwei Einzelsieger. Ganz leer gingen die Heimatvereine in Person der gastgebenden TSG Schopfheim aber nicht aus. In ihrem letzten Turnier in der Jugendklasse wollte es Paloma Wich (TSG Schopfheim) noch einmal wissen. In einem spannenden Finale setzte sie sich gegen Lidia Rainero vom Space Bad Turin durch.

    Einen sportlichen Leckerbissen bot das Finale der Mädchen U13. Hier setzte sich in einem hochklassigen Spiel die österreichische Spitzenspielerin Sabrina Herbst aus Dornbirn gegen ihre Konkurrentin Anna Hagspiel aus Wolfurt durch. Den beiden Schopfheimerinnen Hannah Brunner und Marcia Mottarelli blieb hier nur das kleine Finale, das Mottarelli für sich entschied. Nichts zu bestellen hatten die Gegner bei den Jungen der Altersklasse U13. Souverän gewann diese Klasse der österreichische Vizemeister Kilian Meusburger (Wolfurt) vor Daniel Vonmetz aus Primisweiler. Eine Klasse für sich war wieder mal Sophie Bub von der TSG Wiesloch, sie gewann zum vierten Mal hintereinander, nach den unteren Altersklassen in den Jahren zuvor, nun in der Alterklasse U17.

    Auch am zweiten Turniertag gab es eine klare Dominanz der auswärtigen Spieler. Diese Überlegenheit verteilte sich allerdings im Gegensatz zur Einzelkonkurrenz, die die Gäste aus Vorarlberg klar beherrschte, auf mehrere Vereine. Gleich zehn verschiedene Vereine waren bei der Titelvergabe ganz vorne platziert.

    Im kommenden Jahr findet der Sengelen-Cup in 30. Auflage am 10. Mai statt. Da die TSG Schopfheim aber im gleichen Monat das dritte baden-württembergische Jugend-Ranglistenturnier ausrichtet, findet der Sengelen-Cup nur dann nur eintägig mit den Einzelkonkurrenzen statt.

    Ergebnisse:                                                                                                                                                          

    Jungeneinzel U11: 1. Jannik Späth (SV Primisweiler), 2. Tim Bitzer (BC Lörrach-Brombach), 3. Florian Dunstheimer (SV Primisweiler), 4. Paul Krümmel (TSG Schopfheim); U13: 1. Kilian Meusburger (UBSC Wolfurt); 2. Daniel Vonmetz (SV Primisweiler), 3. Raphael Forer (UBSC Dornbirn); 4. Cedrik Dauth (BV Rastatt);U15: 1. Marco Hänsler, 2. Tobias Brugger (beide SV Primisweiler), 3. Sebastian Rowson (TSG Schopfheim), 4.Felix Späth (SV Primisweiler); U17: 1.Lukas Kremmel, 2. David Christl (beide UBSC Dornbirn), 3. Joshua Strittmatter (TSG Schopfheim), 4. Max Schweitzer (ESV Weil); U19: 1. Simon Schneider (FC Kirnbach), 2. Pablo Mottarelli (TSG Schopfheim), 3. Robin Fabianek (BC Steinenstadt), 4. Kevin Schneider (FC Kirnbach);

    Mädcheneinzel U11: 1. Sonja Ferner (UBSC Dornbirn), 2. Madeleine Singer (TSG Schopfheim), 3. Fabienne Rinderer (BSV Hohenems), 4. Johanna Höfle (UBSC Dornbirn); U13: 1. Sabrina Herbst (UBSC Dornbirn), 2. Anna Hagspiel (UBSC Wolfurt), 3. Marcia Mottarelli, 4. Hannah Brunner (beide TSG Schopfheim); U15: 1. Sabine Ferner (UBSC Dornbirn), 2. AnabellFenkert (NSV Hohenems), 3. Anna Gießler, 4. Sina Heinemann (beide TSG Schopfheim);U17: 1. Sophie Bub (TSG Wiesloch), 2. Chiara List (BSV Hohenems), 3. Alyssa Klein (PTSV Konstanz), 4. Sophia Sohler (SV Primisweiler); U19: 1. Paloma Wich (TSG Schopfheim), 2. Lidia Rainero (Space Bad Turin), 3. Lena Meier (TSG Schopfheim), 4. Ronja Braitsch (FC Kirnbach);

    Mädchendoppel U13: 1. Sabrina Herbst/Lena Kremmel (UBSC Dornbirn), 2. Marcia Mottarelli/Hannah Brunner (TSG Schopfheim), 3. Jana Meroth/Anna Hagspiel (TSG Schopfheim/UBSC Wolfurt); U15: 1. Jana Prislinger/Melissa Schmidt (TV Aldingen), 2. Sabine Ferner/Nina Thurnher (UBSC Dornbirn), 3. Anna Gießler/Patricia Redl (TSG Schopfheim/TV Aldingen); U17: 1.Anabell Fenkert/Chiara List (BSV Hohenems), 2. Nadine Kronenberger/Sophia Sohler, 3. Ramona Hänsler/Miriam Müller (alle SV Primisweiler); U19: 1. Lidia Rainero/Alyssa Klein (Space Bad Turin/PTSV Konstanz), 2. Lena Meier/Svenja Weiß (TSG Schopfheim), 3. Paloma Wich/Ronja Braitsch (TSG Schopfheim/FC Kirnbach); Jungendoppel U13: Kilian Meusburger/Raphael Forer (UBSC Dornbirn/UBSC Wolfurt), 2. Peter Dunstheimer/Daniel Vonmetz (SV Primisweiler); U15: 1. Tobias Brugger/Felix Späth (SV Primisweiler), 2. Sebastian Rowson/Julian Bär (TSG Schopfheim), 3. Lukas Hutter/Markus Hänsler (SV Primisweiler); U17: 1. Nils Feger/Max Schweitzer (BC Dreiländereck/ESV Weil), 2. Lukas Kremmel/Julian Bargetz (UBSC Dornbirn), 3. Marius Schlageter/Christoph Brey (TSG Schopfheim/SV Primisweiler); U19: 1. Simon Schneider/Kevin Schneider (FC Kirnbach), 2. PabloMottarelli/Joshua Strittmatter (TSG Schopfheim), 3. David Christl/Sandro Todeschi (UBSC Dornbirn);

     

  • „StrongmanRun 2013“ – Der etwas andere Marathon
     
    Am 04.05.2013 machten sich Matthias Hanke, Peter Lukasik, Saverio Segreto, Matthieu Porte und Patrik Dörflinger auf den 450 km weiten Weg in die Eifel zum Fisherman´s Friend StrongmanRun, welcher mit 12.823 (1.793 Frauen / 11.030 Männer / aus 54 Nationen) Anmeldungen der größte Hindernislauf der Welt ist. An den Start gingen tatsächlich 10.473 Läufer und Läuferinnen. Von den über 10.000 Läufern haben schließlich 9.833 die Ziellinie überschritten. 6.484 Starter haben es unter dem Zeitlimit von 4 Stunden ins Ziel geschafft. Es waren 2 Runden von einer Gesamtstrecke von 23,8 km mit 15 Hindernissen pro Runde zu bewältigen. Zudem kamen insgesamt 650 Höhenmeter auf die Läufer und Läuferinnen zu. Hoch motiviert, hatte man sich doch gut vorbereitet, gingen auch die drei Vertreter der TSG Schopfheim und Gäste (Hanke/Lukasik) an den Start. Es mussten Strohballen, Schlammgruben, ein Wasserbecken, Überseecontainer, Netze, Wasserfontänen, eine steile Wasserrutsche, Kiesfelder, Steilhänge, Baumstämme und unendlich viele Autoreifen überquert, durchschwommen, über- und unterklettert, gekrochen und natürlich gejoggt werden. Das Wetter spielte zum Glück mit und auch die 47.000 angereisten Zuschauer unterstützten die zählreichen „Strongmänner und Frauen“. Mit den Zuschauern im Rücken erreichten Saverio Segreto und Matthieu Porte das Ziel in einer Zeit von 03:42:27 h und belegten die Plätze 4651 und 4652. Matthias Hanke und Peter Lukasik kamen ebenfalls zeitgleich in das Ziel mit einer tollen Zeit von 03:01:27 h und belegten somit die Plätze 935 und 936. Patrik Dörflinger konnte den Lauf in einer Zeit von 02:59:10 h auf dem 765 Platz beenden. Die Läufer hatten unglaublich viel Spaß und waren mit ihrer Leistung sehr zufrieden, wenn man bedenkt, dass über 10.000 Läufer an den Start gingen (v.l.n.r.: Matthias Hanke (SV Gresgen Ringen), Peter Lukasik (Steinen), Matthieu Porte, Patrik Dörflinger und Saverio Segreto (alle TSG Schopfheim)


  • Sportlerehrung bei der Stadt Schopfheim                                                                    
    Für tolle sportliche Leistungen wurden in diesem Jahr Marcia und Jana für den Baden-Württembergischen-Meistertitel im Doppel geehrt. Weiterhin wurden unsere Jugendspieler Marcia, Hannah, Anna, Joshua, Julian und Marius für den Gewinn der Landesmeisterschaften "Jugend trainiert für Olympia" geehrt. Die Urkunden erhielten unsere Spieler aus den Händen des Bürgermeister Nitz.




  • Die Landessieger des Badminton-Wettkampfs "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin vor dem Brandenburger Tor. Eine tolle Erfahrung durften die Spieler, Marcia Mottarelli, Hannah Brunner, Anna Gießler, Joshua Strittmatter, Luca Strecker, Julian Bär, Michaela Zettler und Marius Schlageter von der TSG Schopfheim Badminton machen. Diese hatten sich im Landesfinale in Weinheim gegen die Konkurrenz aus Baden-Württemberg durchgesetzt. Somit konnten sich die TSGler gegen die besten Mannschaften aus Deutschland messen. Hierbei belegten sie in der Wettkampfklasse 3 gegen die stark aufspielenden Mannschaften den 15. Platz. Herzlichen Glückwunsch!!! (Ergebnisse u. Spielplan: badminton.de)  

 

 

  • ABSTIEG: Nach zwei Jahren ist das Abenteuer Baden-Württemberg-Liga für die Badmintonmannschaft der TSG Schopfheim zu Ende. Mit zwei weiteren 3:5-Auswärtsniederlagen bei der SG Dossenheim/Neckargemünd und beim BV Rastatt war der unglückliche Abstieg für das Oberrheinteam nicht zu vermeiden. Es ließe sich zwar trefflich über ein wenn, hätte und wäre spekulieren. Tatsache ist aber, dass letztlich ein einziger Punkt zum Klassenerhalt fehlte.Wie schon so häufig in der Saison, verloren die Schopfheimer erneut mit dem knappsten der möglichen Ergebnisse. Dabei konnten sie in den letzten beiden Partien erstmals Janine Bayer anstelle der erkrankten Ulrike Sobottka aufbieten, die zusammen mit Paloma Wich auch prompt im Doppel siegte. Außerdem erwischte Saverio Segreto einen ganz starken Tag. Zusammen mit Patrik Dörflinger gewann er in beiden Begegnungen seine Doppel und behielt darüber hinaus auch in den Einzeln jeweils die Oberhand. In Rastatt bezwang Segreto sogar den luxemburgischen Meister Yann Hellers in drei Sätzen. Hier war Patrik Dörflinger in seinem Einzel gegen den bislang ungeschlagenen Sebastian Nuß ebenfalls erfolgreich. Insgesamt gingen in den beiden Begegnungen wiederum gleich vier Partien erst im Entscheidungssatz an die jeweiligen Gegner. Die Möglichkeit, die Saison mit einem positiven Ergebnis zu beenden, lag für die TSG Schopfheim also mehrfach vor. Doch hielten am Ende die Nerven dem im Abstiegskampf zunehmend größer werdenden Druck letztendlich nicht stand.

 

  • Laura Wich (ehemalige TSG-Spielerin jetzt TV Emsdetten NRW) wird vom 28.10.2011 bis zum 06.11.2011 an den U19 Jugend-Weltmeisterschaften in Taiwan teilnehmen. Die TSG Schopfheim wünscht viel Erfolg!


 

 

  • Am 10. September 2011 freuten sich die Badmintonfreunde der TSG Schopfheim mit dem Bräutigam, Patrik Dörflinger, über dessen Hochzeit. Vielen Dank euch, für die tolle Bewirtung!!!


         

    • Patrik Dörflinger und Christian Kolodziej mit der frisch gebackenen WM Bronzemedaillen-Gewinnerin und aktuellen Nr. 6 der Welt im Dameneinzel Juliane Schenk (Bei einem Familienfest in Krefeld-Hüls am 27.08.2011).


  • Erstmals trugen die Grundschüler aus dem Kreis Lörrach am 1. Juni 2011 ihr Badmintonturnier im Rahmen der Wettkämpfe „Jugend trainiert für Olympia“ getrennt von den Schülern der weiterführenden Schulen aus. In kleinerem Rahmen unserer Sporthalle mit vier Feldern fühlten sie sich dabei sichtlich wohl und zeigten durchweg ansprechende Leistungen. Erfreulich war die große Zahl an Kindern ohne Turniererfahrung. Auf den vorderen Plätzen waren allerdings die Kinder zu finden, die Badminton nicht nur im Schulsport, sondern auch in Vereinen ausüben. Bei den Mädchen siegte Selina Probst von der Dr.-Max-Metzger-Schule vor Doreen van der Hoofd (Vorderes Kandertal Binzen) und Judith Brendel (Hellbergschule Brombach). Bei den Jungen siegte Jan Neuser (Vorderes Kandertal Binzen) vor den beiden Schopfheimern Jeremy Doria und Simon Schöffer.


  • Einen Titel im Doppel, vier Vizemeisterschaften und etliche weitere gute Platzierungen brachten unsere Jugendlichen von den südbadischen Meisterschaften aus Konstanz mit.Gleich im drei Finals vertreten war Svenja Weiß. Zusammen mit Lena Meier (TV Brennet-Öflingen) siegte sie im Doppel der Altersklasse U19. Im Einzel unterlag sie Janina Schumacher vom TV Aldingen. Zusammen mit Pablo Mottarelli musste sie sich auch im Mix mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Ein erfolgreiches Turnier bestritten auch unsere beiden jüngsten Teilnehmer, Marcia Mottarelli und Hannah Brunner. Zusammen wurden sie im Doppel der U13-Mädchen Zweite. Hannah wurde außerdem mit Andreas Müller (FSV Schwenningen) im Mix Vizemeisterin und im Einzel Vierte. Für Luca Strecker, der im Einzel U15 Dritter wurde, war die Vizemeisterschaft im Doppel zusammen mit Joshua Strittmatter die beste Platzierung bei diesem Turnier. Joshua wurde im Einzel wie im Mix mit Marcia Vierter.  Für Marcia wäre die Finalteilnahme im Einzel mit etwas mehr Glück durchaus drin gewesen. Im Halbfinale verlor sie gegen A.Fietze aus Öflingen im dritten Satz denkbar knapp. Anna Gießler, Nicole Neuser und Marius Schlageter konnten auch das eine oder andere Spiel gewinnen, für einen Platz unter die besten Vier reichte es diesmal aber noch nicht.



  • Auch beim zweiten südbadischen Ranglistenturnier in Schwenningen waren die TSG-Spieler wieder ganz vorne dabei. Mit Luca Strecker und Joshua Strittmatter spielten sogar zwei unserer Jungs im Finale gegeneinander. Wie schon beim ersten Turnier in Offenburg gewann Luca. Svenja Weiß revanchierte sich für die Finalniederlage in Offenburg und gewann bei den Mädchen U19 ganz souverän. Etwas spannender machte es Pablo Mottarelli bei den Jungs U19. Er kam etwas schwer in das Turnier hinein, gewann aber letztlich doch. Marcia Mottarelli und Hannah Brunner machten einen weiten Sprung nach vorne. Marcia wurde bei den Mädchen U13 Zweite, Hannah erkämpfte sich den dritten Platz. Außerdem belegten die TSG-Spieler folgende Plätze: 7. Nicole Neuser, 9. Anna Gießler, 11. Vanessa Trefzger, 12. Marius Schlageter. Gespannt sein darf man auf die Ergebnisse unserer Spieler beim dritten Turnier bei uns in Schopfheim.


  • Drei Siege und weitere gute Platzierungen brachten unsere Jugendlichen vom ersten südbadischen Ranglistenturnier aus Offenburg mit. Bei den Jungen U15 standen sich sogar die beiden TSG-ler Luca Strecker und Joshua Strittmatter  im Finale gegenüber. Etwas überraschend setzte sich Luca, der im Halbfinale schon den Top-Gesetzten Tim Armbrüster (BC Offenburg) eliminierte, mit  21:16,21:17 in einem technisch hervorragenden Spiel gegen Joshua durch. Bei den U19 Mädchen hatte Svenja Weiß die Regional-Turniere allesamt gewinnen können. In Offenburg musste sie sich ihrer Dauerrivalin Nora Basler im Finale in drei Sätzen beugen. Pablo Mottarelli wurde in seiner Altersklasse ebenfalls Zweiter.Tolle Leistungen zeigten auch unsere U13-Mädchen. Marcia Mottarelli wurde Dritte, Sabrina Itzin Fünfte und Hannah Brunner Sechste. Ebenfalls Sechste wurden in ihren Altersklassen Vanessa Trefzger und Christoph Itzin. Nicole Neuser, die Neunte wurde, Marius Schlageter als Elfter, Anna Gießler, die auf den 13. Platz kam und Marina Rapp auf dem 14.Platz haben sicher noch etwas „Luft nach oben“.Nächste Gelegenheit hierzu ist das zweite südbadische Turnier am 22./23. Januar in Schwenningen-

 

  • Beim zweiten Regional-Ranglistenturnier in Wyhlen waren 13 unserer Nachwuchsspieler mit großem Erfolg am Start. Erste Plätze konnten sich Selina Probst, Vanessa Trefzger, Svenja Weiß, Joshua Strittmatter und Pablo Mottarelli erobern. Zweite wurden Marcia Mottarelli, Marina Rapp und Luca Strecker. Auch die übrigen TSG-Spieler konnten sich recht gut platzieren, so dass unsere Truppe wiederum die erfolgreichste Mannschaft stellte. Das dritte Regional-Ranglistenturnier findet am Samstag, 20. November bei uns in Schopfheim statt.

 

  • Baden-Württembergergische-Meister 2010 Saverio Segreto (Einzel U19) und Paloma Wich (Doppel U17): Vier unserer Spieler waren als alleinige Vertreter der Vereine aus unserer Region bei den diesjährigen baden-württembergischen Meisterschaften des Badminton-Nachwuchses in Esslingen am Start. Umso erfreulicher war aber die Ausbeute bei diesem Kräftemessen. Unsere beiden jüngsten Teilnehmerinnen Marcia Mottarelli und Hannah Brunner waren auf ihrem Weg nur durch die Schorndorferin Miranda Wilson zu stoppen. In der Vorschlussrunde musste sich Hannah Brunner geschlagen geben und beendete die Meisterschaft als Dritte. Im Finale war Marcia Mottarelli ebenfalls chancenlos und wurde Vizemeisterin. Gleich in drei Finals der Altersklasse U17 war Paloma Wich vertreten. Sie gewann den Titel im Mädchendoppel zusammen mit Janina Schumacher (TV Aldingen), der überragenden Spielerin dieser Altersklasse. Im Einzel musste sich Paloma Wich nämlich ihrer Doppelpartnerin ebenso geschlagen geben wie im Mix zusammen mit Patrick Baumann vom BC Villingen. Den zweiten Titel für die TSG Schopfheim gewann in der Altersklasse U19 Saverio Segreto. Er setzte sich im Finale in zwei Sätzen gegen Björn Hagemeister, welcher in der Regionalliga mit dem VfB Friedrichshafen spielt, durch. Dazu sicherte er sich im Doppel mit Sebastian Roth (SpFr Neusatz) die Vizemeisterschaft im Doppel.

 

  • Überaus erfolgreich starteten Saverio Segreto und Paloma Wich in die neue Saison. Beim ersten südostdeutschen Ranglistenturnier am 18./19.09.2010 in Radebeul (Sachsen) zählte Saverio zum erweiterten Favoritenkreis, aber nicht unbedingt als Sieganwärter. Um so erfreulicher waren dann die Resultate. Er gewann im Einzel U19 und schaffte im Finale sogar das Kunststück bei einem 20:13 Rückstand im dritten Satz das Spiel noch zu wenden und mit 22:20 zu gewinnen. Im Doppel wurde Saverio zusammen mit Sebastian Roth (SpFr Neusatz) Zweiter. Zusammen mit Janina Schumacher (TV Aldingen) wurde Paloma im Doppel auch Zweite. Im Einzel erkämpfte sie sich den sechsten Platz.

 

  • Am 18./19.09.2010 wurde das " 29. Offene Stockacher Badminton Turnier" durch den TV Zizenhausen ausgerichtet. Sehr gut in Form zeigte sich hierbei der TSG Spieler Jannick Walleser. Jannick fand schnell in das Turnier und musste lediglich in der Gruppenphase einen Satz an den in Emmendingen spielenden Kevin Beyersdorffer abgeben. Nach der Gruppenphase durfte Jannick gegen seinen jüngeren Teamkollegen Pablo Mattarelli spielen, wobei sich hier der Klassenunterschied doch zeigte. Schlussendlich beherrschte Jannick das Teilnehmerfeld in der B-Klasse und siegte im Finale ohne Satzverlust gegen den Offenburger Steffen Esch klar mit 21:17 und 21:7. Florian Dörflinger, Christian Kolodziej und Roman Krzystniak spielten ebenfalls in der B-Klasse Einzel. Florian und Christian konnten sich aus der Gruppenphase spielen, jedoch war dannach leider Schluss. Für Roman war nach einem spannendem drei Satz Spiel gegen den Neuravensburger Jens Uttikal bereits in der Gruppe Schluss. Patrik Dörflinger und der Neuzugang der TSG Schopfheim Philipp Grömminger spielten im Herren Einzel der A-Klasse. In dieser Spielklasse war das Spielerfeld, wie fast jedes Jahr, sehr stark besetzt. Philipp durfte sich in seinem ersten Spiel gleich gegen seinen ehemaligen Vereinskollegen Andreas Bühler messen. Andreas behielt hier die Oberhand. Philipp schied somit in der Gruppenphase aus. Ein anstengendes Spiel erwartete Patrik Dörflinger, der gleich zu Beginn gegen den in der Regionalliga spielenden Tobias Arenz, welcher zuvor deutlich gegen Stefan Seckinger gewonnen hatte, spielen durfte. In einem spannenden drei Satz Spiel musste sich Patrik dem späteren Turniersieger Tobias Arenz geschlagen geben. Im Herren-Doppel B-Klasse erreichten die Schopfheimer Florian Dörflinger und Christian Kolodziej einen guten vierten Platz (Hier wäre sicher noch etwas drin gewesen). Ebenfalls spielten im Doppel der B-Klasse Roman Krzystniak und Pablo Mattarelli, welche ein sehr gutes Turnier spielten, jedoch gegen die Vereinskollegen Florian und Christian ausschieden. Im Herren Doppel A-Klasse reichte es für Philipp und Yann Hellers (BV Rastatt) nicht aus der Gruppe. Dagegen konnten sich Patrik Dörflinger und Jannick Walleser bis ins Viertelfinale durchringen. Dort unterlagen sie in einem umkämpften Spiel den Scheyerle´s Brüdern mit 17:21 / 21:19 / 21:19. Der gemütliche Ausklang in der Halle rundete das Turnierwochenende ab :-).

 

  • Zur neuen Saison konnte der ehemalige Zizenhausener Phillipp Grömminger für die TSG 1 gewonnen werden. Phillip ist der TSG schon aus Jugendzeiten gut bekannt und studiert derzeit in Freiburg. So lag es nahe, dass er zur TSG nach Schopfheim wechselt. Herzlich Willkommen und viel Erfolg mit der TSG 1 Phillip!

 

  • Begrüßen dürfen wir die Heimkehrerin Paloma Wich, die ihre Schwester Laura Wich sicherlich gut ersetzen wird. Paloma konnte letzte Saison beim BC Lörrach-Brombach in der Verbandsliga Erfahrungen sammeln. Paloma ist ein wichtiger Bestandteil der ersten Mannschaft. Auch ihr viel Erfolg und viele Siege.

 

  • Christian Kolodziej, der schon seit seiner Kindheit für die TSG Schopfheim aufläuft, übernimmt zur nächsten Saison die Führungsarbeit in der zweiten Mannschaft. Als neuer Mannschaftsführer hat sich Christian ein klares Ziel gesetzt: Er möchte mit der jungen Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksliga erreichen. Sollte es jedoch Engpässe in der ersten Mannschaft geben, wird Christian dort selbstverständlich aushelfen. Unterstützung in der zweiten Mannschaft bekommt Christian von Florian Dörflinger, der als zweiter Mannschaftsführer Verantwortung übernehmen wird. Florian kann zudem im Doppel in der ersten Mannschaft ergänzend mitwirken.

 

  • Laura Wich verlässt zum Saisonstart die TSG Schopfheim und wechselt zum neu gebackenen Zweitligisten der SG Schorndorf 1. Die TSG Führung und die Mannschaften wünschen Laura für ihre neue Aufgabe viel Motivation und Erfolg.

 

  • Bereits nach dem Aufstieg vor 2 Jahren in die Baden-Liga feierte die 1. Mannschaft am 06.03.2010 mit einem 6:2 Auswärtssieg in Ettlingen die Meisterschaft und somit den Aufstieg in die Baden-Württemberg-Liga.

Allgemeines

Mannschaft

Termine

Bilder

Sponsoren

Links

Impressum

Empfehlen

Wetter

Besucherzähler

Shoutbox

MP3-Player

Get the Flash Player to see this player.

[ Besucher-Statistiken *beta* ]